Investmentmöglichkeiten in Wertpapiere 1/2

Ich denke, dass es kaum jemanden gibt, der noch nicht von Wertpapieren, Aktien oder auch ETF’s gehört hat. Doch was genau sind Wertpapiere überhaupt und was kann man damit machen?

Die bekanntesten und am meisten verwendeten  Arten von Wertpapieren sind Aktien, Anleihen, Fonds und ETF’s (Exchange Traded Funds). Ganz einfach gesagt, handelt es sich bei einem Wertpapier um ein Art Urkunde welche aussagt, dass man entweder Anteile an einem Unternehmen hält oder ein gewisses Schuldverhältnis besteht. Im Folgenden möchte ich gerne auf die einzelnen Arten von Wertpapieren eingehen und aufzeigen, wie diese in der Praxis funktionieren.

1. Aktien

Besitzt du eine Aktie, so bist du an dem Unternehmen, welches diese ausgeschüttet hat, beteiligt. Das bedeutet, dass dir das Unternehmen zu einem bestimmten Teil gehört.

Doch wie genau funktioniert das?

Entscheidet sich ein Unternehmen an die Börse zu gehen, so entsteht die Möglichkeit für Dritte Anteile an diesem Unternehmen zu erwerben. Dieser Anteil an dem Unternehmen wir auch Aktie genannt. Der Vorteil für das Unternehmen ist, dass auf diesem Wege Kapital beschaffen werden kann.

Wieso sollten Dritte in ein Unternehmen investieren?

Betrachtet man die finanzielle Seite, so gibt es hier zwei Gründe, weshalb Aktien attraktiv für Anleger sind. Als Aktionär besitzt man das Anrecht auf eine Beteiligung am Gewinn des Unternehmens. Um das zu gewährleisten, schütten viele Aktiengesellschaften Dividende aus. Dabei handelt es sich um eine Gewinnbeteiligung, welche zur Jahreshauptversammlung beschlossen und nach Anteilen ausgeschüttet wird. Besitzen wir beispielsweise 17 Aktien eines namhaften Automobilherstellers und es wird an der Hauptversammlung beschlossen, dass je Aktie 2,14€ an Dividende ausgeschüttet wird, erhalten wir 36,38€ an Gewinnbeteiligung. Der Vorteil hiervon ist, dass Dividenden nicht von Kursschwankungen beeinflusst werden.

Beim zweiten Grund handelt es sich um die Entwicklung des Unternehmens. Entwickelt sich das Unternehmen beispielsweise so, dass es nun nicht mehr nur deutschlandweit agiert, sondern weltweit und der Marktanteil sich verdoppelt hat, wird das Unternehmen interessanter für andere Anleger. Da die Nachfrage aufgrund der guten Performance steigt, erhöht sich im selben Zug auch der Wert der Aktie. Somit steigt auch der Wert unseres Unternehmensanteils.

Gibt es auch Gefahren bei Aktien?

Der Nachteil von Aktien liegt genau in dem, was eine Aktie eigentlich ausmacht. Die Beteiligung an genau einem Unternehmen ist aufgrund dessen so gefährlich, da man einerseits das allgemeine Marktrisiko trägt (Kursentwicklungen aufgrund der allgemeinen Situation z.B. Corona) und andererseits negative Entwicklungen im Unternehmen selbst (z.B. Rückruf des Produkts). Durch breites Investieren in verschiedenen Branchen, Regionen und Märkten (Diversifikation) kann dieses unternehmens- bzw. branchenbezogene Risiko minimiert werden. Der schlimmste Fall bei Aktien tritt ein, wenn ein Unternehmen pleite geht und die Anteile somit wertlos werden. Dann ist das investierte Kapital nämlich verloren.

Welche Beispiele von Aktien gibt es?

So gut wie jedes große Unternehmen ist eine Aktiengesellschaft. Angefangen in der Tech-Branche gibt es Unternehmen wie Apple oder Amazon über die Automobilbranche mit Unternehmen wie Daimler und Tesla bis hin zur Pharmaindustrie mit Bayer oder Pfizer.

 

2. Anleihen

Im Gegensatz zu Aktien sind Anleihen keine direkte Beteiligung am Unternehmen selbst, sondern entsprechend viel mehr einem Kredit, den man dem Unternehmen gewährt.

Doch wie genau funktioniert das?

Oft hört man in den Nachrichten von sogenannten Staatsanleihen, welche als Investitionsmöglichkeit den Aktien gegenüberstehen. Ein Staat oder auch ein Unternehmen haben die Möglichkeit Anleihen zu emittieren. Dabei handelt es sich um Schuldverschreibungen. Das bedeutet, dass man Fremdkapital des Unternehmens oder des Staates erwerben kann. Diese Anleihen besitzen eine gewisse Laufzeit und mit Ablauf dieser erhält man in der Regel sein Geld mit einer vereinbarten Verzinsung zurück.

Wieso sollten Dritte in ein Anleihe investieren?

Im Gegensatz zu Aktien unterliegen Anleihen nicht so hohen Schwankungen. Somit besteht hier keine tatsächliche Abhängigkeit der Entwicklung von der  allgemeinen Aktienentwicklung, da hier im Vordergrund die Bonität (Zahlungsfähigkeit) des Schuldverschreibenden steht. Betrachtet man somit diese Art des Investments, können Anleihen eine gute Investmentalternative zur Aktie darstellen, da diese eine höhere Sicherheit besitzen und eine im Voraus vereinbarte Verzinsung haben. Zwar ist diese in der Regel nicht so hoch wie die von Aktien, jedoch übersteigt sie die Rendite des Giro- oder Sparkontos allemal.

Gibt es auch Gefahren bei Anleihen?

Genauso wie bei Aktien schwankt auch der Kurs von Anleihen. 

Sinkt beispielsweise die Zahlungsfähigkeit des Schuldners, so fällt auch der Kurs der Anleihe. Des Weiteren haben Anleihen eine im Voraus vereinbarte Laufzeit. Möchte man beispielsweise die Anleihe vor Ablauf dieses Termins verkaufen, so besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass man mit Verlust verkauft. Außerdem besteht auch hier die Problematik, dass man im Grunde auf ein Pferd setzt und somit riskiert, dass im schlimmsten Fall mit diesem das Kapital komplett verloren geht.

Welche Beispiele von Anleihen gibt es?

Die wohl bekanntesten Beispiele von Anleihen sind die sogenannten Staatsanleihen. Beispielsweise kann Deutschland als Staat seine Schulden verschreiben und somit Staatsanleihen ausgeben. Das bedeutet, dass man einen Teil dieser Schulden für eine Zeit übernimmt und dafür einen Zins als Rendite erhält. Das wären somit deutsche Staatsanleihen.

Das waren die ersten zwei Investmentmöglichkeiten in Wertpapiere, welche ich dir gerne vorstellen möchte. Ich denke, dass deren Funktionsweisen und Eigenschaften gut ersichtlich geworden sind. Im zweiten Teil dieses Beitrags möchte ich auf klassische Investmentfonds und ETF’s (Exchange Traded Funds) eingehen, da diese mit zu den am meist genutzten Anlagen zählen. 

Zum zweiten Teil dieses Beitrags gelangst du hierüber.

 

Dein Athanasios

Schreibe einen Kommentar