Über mich

Ich bin Athanasios

Ich bin leidenschaftlich daran interessiert mit Wealthimalism Menschen auf simple Art und Weise finanzielles Grundwissen und Minimalismus näher zu bringen. Das ermöglicht einen einfachen und erfolgreichen Einstieg in die Welt der Finanzen. 

Das Ergebnis: Mehr Freiheit. Mehr Glück. Mehr DU.

Über mich

Ich bin Athanasios

Ich bin leidenschaftlich daran interessiert mit Wealthimalism Menschen auf simple Art und Weise finanzielles Grundwissen und Minimalismus näher zu bringen. Das ermöglicht einen einfachen und erfolgreichen Einstieg in die Welt der Finanzen. 

Das Ergebnis: Mehr Freiheit. Mehr Glück. Mehr DU.

Über mich

Ich bin Athanasios

Ich bin leidenschaftlich daran interessiert mit Wealthimalism Menschen auf simple Art und Weise finanzielles Grundwissen und Minimalismus näher zu bringen. Das ermöglicht einen einfachen und erfolgreichen Einstieg in die Welt der Finanzen. 

Das Ergebnis: Mehr Freiheit. Mehr Glück. Mehr DU.

Wer bin ich?

Über mich – Wer bin ich?

Im Folgenden möchte ich mich Euch ein wenig vorstellen.

Mein Name ist Athanasios, ich bin 26 Jahre jung und komme aus Schwetzingen. Relativ früh habe ich für mich erkannt, dass mich der normale Schulunterricht kaum begeistern konnte. Daher habe ich damit angefangen mich mit anderen, für mich interessanteren Themen, zu beschäftigen. Neben Computerspielen zog mich zu dieser Zeit, das Thema Finanzen an. Weshalb das so war, kann ich nicht genau sagen, jedoch wird die finanzielle Situation, mit welcher ich aufwachsen durfte, maßgeblich verantwortlich dafür gewesen sein. Ich erkundigte mich darüber was Aktien, Anleihen, ETF’s und so weiter sind. Die gängigen Finanzprodukte eben.

Direkt nach dem Abitur habe ich eine Ausbildung zum Industriekaufmann angefangen. Dank meines gesammelten Wissens zu Schulzeiten konnte ich schon kurz nach der Probezeit mit dem Investieren beginnen. Hierzu hatte auch schon mein knappes Ausbildungsgehalt gereicht. Gerade die Ausbildungszeit war eine wichtige Lebensphase für mich, da ich sehr viele Erfahrungen sammeln konnte. Zum einen konnte ich den Umgang mit Geld lernen und zum anderen erfahren, auf welche Weise die Menschen in meinem Umfeld ihr Geld ausgaben. Dabei fiel mir auf, dass es sich meistens um Gegenstände gehandelt hat, die vermeintlich glücklich machen sollten. Ich erkannte, wie sehr unser Leben von Konsum geprägt und gelenkt wird, was mich zum ersten Mal in Berührung mit dem Minimalismus-Lifestyle brachte.

Und dann?

Nachdem ich meine Ausbildung abgeschlossen hatte, habe ich mich für ein duales Studium der Immobilienwirtschaft entschieden, da mein Interesse auch explizit in die Richtung Immobilien als Kapitalanlage ging. Während des Studiums konnte ich mein Wissen über Finanzen erweitern und erkannte darüber hinaus, dass Schnittstellen zwischen den Themen Finanzen und Minimalismus existieren. Genau diese Schnittstellen haben meine Aufmerksamkeit geweckt, weshalb ich mich auch mit diesen intensiver auseinandergesetzt habe.

Schon immer habe ich mein Leben nach den Idealvorstellungen unserer Gesellschaft geplant. Keine Zeit verlieren. Studieren. Schönes Auto. Irgendwann ein Häuschen bauen. Ich hatte die Idee, dass Wohlstand und Freiheit für mich erreichbar werden, wenn ich diesem Ideal folge. Doch unglücklicherweise habe ich erkennen müssen, dass dem nicht so ist. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden meinen eigenen Weg zu gehen und Menschen dabei zu unterstützen die Vorteile in Minimalismus und finanzieller Bildung zu sehen.

Mir haben diese beiden Faktoren geholfen ein selbstbestimmtes Leben zu erhalten und somit glücklicher zu werden. Jeder Mensch empfindet unter Glück natürlich etwas anderes. Doch ich habe für mich entdeckt, dass Wohlstand und Minimalismus einen enormen Beitrag dazu leisten. Zumindest war das bei mir so. Deshalb hoffe ich, dass das für Dich auch so ist!  

Was ist mein Ziel?

Was ist mein Ziel?

Doch was ist mein Ziel? Seit über 10 Jahren beschäftige ich mich mit Finanzen und Minimalismus. In dieser Zeit habe ich es geschafft mehreren Freunden einen erfolgreichen Einstieg in die finanzielle Welt zu ermöglichen. Damit konnte ich sie einen Schritt näher zum Ziel mehr Freiheit, Glück und Selbstbestimmung bringen. Genau daraus entspringt mein Ziel. Ich möchte dir zeigen, wie die Kombi aus finanzieller Bildung und Minimalismus für mehr Freiheit, Glück und Selbstbestimmung sorgen können.

Was motiviert mich andere dabei zu unterstützen dieses Ziel zu erreichen?

Mich selbst zu entwickeln und zu wachsen hat schon immer dafür gesorgt, dass ich mich lebendig gefühlt habe und motiviert war Durststrecken zu überstehen. Irgendwann habe ich jedoch gemerkt, dass ich mich zwar lebendig fühle wenn ich wachse, aber um einiges lebendiger, wenn ich anderen dabei helfen kann zu wachsen. Zu sehen, wie andere Menschen ein entspannteres und glücklicheres Leben führen können, sorgt daher auch dafür, dass ich mich glücklicher fühle.